Wasseraktivität in Cannabis

 

Die Rolle der Wasseraktivität in der Cannabis Industrie 

 

Mit der Legalisierung von Cannabis-basierten Produkten für den medizinischen und an einigen Orten auch für den Freizeitgebrauch ist die Notwendigkeit entstanden, Sicherheitsinitiativen umzusetzen. Mikrobielle Verunreinigungen in getrockneten Knospen, extrahierten Ölen oder verarbeiteten Lebensmitteln können zu allergischen Reaktionen, Atemwegskomplikationen oder durch Lebensmittel verursachten Krankheiten führen. Darüber hinaus kann ein Zusammenbruch durch chemische Reaktionen zu Veränderungen in der Wirksamkeit und Potenz führen. Die Wasseraktivität ist ein wirksames Mittel in der Lebensmittel- und Pharmaindustrie, um die mikrobielle, chemische und physikalische Stabilität zu maximieren. Es bietet dem Cannabismarkt die gleiche Sicherheit und Kontrolle, und es ist wichtig, dass die Landwirte und Verarbeiter die Wasseraktivität verstehen und wie sie ihren Nutzen maximieren können. Sicherheitsvorschriften für den Anbau und die Verarbeitung von Cannabisprodukten werden derzeit auf staatlicher Ebene behandelt, was zu inkonsistenten Empfehlungen führt. Infolgedessen verlangen nicht alle Staaten derzeit eine Wasseraktivitätsprüfung von Cannabis. Basierend auf seiner etablierten Beziehung zu gemeinsamen Sicherheits- und Qualitätsmethoden sollte es jedoch der wichtigste analytische Test sein, der von jedem auf dem Cannabismarkt durchgeführt wird. Das Ziel dieses Manuskripts ist es, die Theorie der Wasseraktivität zu beschreiben, ihre aktuelle Aufnahme in staatliche Vorschriften zu beschreiben und ihre Auswirkungen auf die mikrobielle und chemische Stabilität zu beschreiben.

 

Sie haben zu unsere Produkten oder dem Fachbeitrag Fragen? Wir sind jederzeit gerne für Sie da.

 

Ihr Novasina-Team